blind

blind
 

grabmalgestaltung-morbach

Ein neuer Name steht weiterhin für altbekannte Qualität !
Hinter- grabmalgestaltung-morbach - stehen die Namen Bonnekoh und seit 2010
die Fa. Wehmeyer-Bug. Beide ,seit Generationen ein Begriff für handwerkliche Qualität.

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot und beraten Sie umfassend.
Nutzen Sie dazu unser Formular unter 'Angebot anfordern' oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Vereinbaren Sie einen Besuch in unserem Lager, um unser komplettes Angebot kennen zu lernen.

Johannes Bonnekoh
Stein u. Bildhauermeister

 

 
  Eine kleine Firmenchronik

Vier Steinmetzgenerationen sind mit dem Namen „Bonnekoh“ verbunden.

Friedrich Wilhelm Bonnekoh, geb.1876 in Nahrodt, Bezirk Altena, zog 1902 nach Morbach.
Er war ein weitgereister Steinmetz. Ihn führten die Wanderjahre als Geselle von seinem Heimatort in Westfalen nach Breslau, München und Rom. In Morbach arbeitete er als Teilhaber mit dem Holzschnitzter Mettler zusammen bis er 1904 seinen eigenen Betrieb aufbaute. Damals gab es noch wenig Grabsteine. Die Gräber waren mit eisernen Grabkreuzen geschmückt. Aber es gab genug Arbeit für einen tüchtigen Steinmetz.

Nach dem 1. Weltkrieg gab es leider auch einen großen Bedarf an Ehrenmälern, die in eigener Werkstatt ausgeführt wurden. So finden wir heute noch die Kriegerehrenmäler in Osburg, Hundheim, Rapperath, Bischofsdhron, Wirschweiler, Morscheid usw.
Leider ereilte Wilhelm Friedrich Bonnekoh im Jahre 1923 in seinem Atelier beim Verrücken des Kriegerdenkmals von Bischofsdhron durch einen Unfall allzu früh der Tod.

Nun musste mit 19 Jahren schon sein Sohn Friedrich (geb.1902) den Betrieb übernehmen.
Auch er besaß die Meisterprüfung. Der handwerkliche Familienbetrieb wurde weiterhin ausgebaut. Viele Kriegsehrenmäler wurden von Ihm nach dem 2.Weltkrieg ergänzt. Er verstarb am 31.Juli 1962.

Die Steinmetzwerkstatt übernahm jetzt sein Sohn Otwin (geb. am 25.Januar 1930). Er war noch Geselle. Aber schon am 8. Januar 1964 legte er in Trier seine Meisterprüfung als Steinmetz und Bildhauermeister ab.

Sein Sohn Johannes (geb.am 25.März 1955) übernahm 1987 den Elterlichen Betrieb. Mit ihm wurde auch im Jahre 2004 das Einhundertjährige Bestehen gefeiert. Es führt seit 2010 Fa.Wehmeyer-Bug aus Kirchberg unter seiner Mitarbeit den Betrieb fort.

 
 
Über uns
Angebot anfordern
Grabmale
Schriften
Abdeckplatten
Einfassungen

Urnen

Sonstiges
Impressum